SLEDUJTE NÁS 
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Google+ Icon

© 2017-2020 Všechna práva vyhrazena NF Jablonecké varhany

 Tiskové práce pro NF Jablonecké varhany provádí  Tiskárna Macek www.tiskem.cz

Stiftungsfonds Gablonzer Orgel

Die Herz-Jesu-Kirche in Gablonz an der Neiße ist eine unbestreitbare Dominante unserer Stadt. Nicht nur wir Gablonzer haben in dieser Kirche viele schöne Orgelkonzerte erlebt. Ein Orgelkonzert in dieser Kirche ist immer ein großes Ereignis für die ganze Gegend. Den Klang der Orgel kann man bei jedem Gottesdienst oder zu den Feiertagen, z.B. zu Weihnachten, genießen. Die Vorstellung, dass die Orgel zu einer langsamen Zerstörung verurteilt ist, oder das die Kirche keine Orgel mehr hat, war für mich unvorstellbar. Dies führte  dazu, dass ich  einige Bekannte und ähnlich denkende Menschen angesprochen habe. Wir  haben uns mit der Orgelbaufamilie Žloutek in Verbindung gesetzt und auch getroffen. Familie Žloutek baut, renoviert, stimmt und mit allem was dazu gehört auch lebt, nur für die Orgeln. Und das zwar schon in dritter Generation. Sie haben schon viele erfolgreiche Projekte mit handwerklichen und professionellen Geschick realisiert. Die Familientradition wird schon durch Generationen gepflegt und unsere Orgel wird auch schon jahrelang von ihnen betreut.  Beim Treffen mit der Familie Žloutek erfuhren wir Informationen über den Zustand der Orgel, über die Geschichte und viele weitere fachliche Angaben über das Instrument. Viele davon waren für uns neu und überraschend. Die Gablonzer Orgel ist vor allem ein besonderes und historisch wertvolles Instrument. In Tschechien gibt es nur einige solche außenordentliche Orgeln. Nur die Angaben über den technischen Zustand waren schlimm.

 

Die Orgel baute in den dreißiger Jahren  die Firma Rieger aus Krnov  (Jägerndorf). Firma Rieger gehörte in seiner Zeit zur Weltspitze im Orgelbau. In der damaligen Zeit und bei dem damaligen Stand der Technik war das Instrument ein Unikat, besonders was die Größe und die Steuerung von verschiedenen Kombinationen der einzelnen Register betrifft.

 

Josef Zasche, einer der bedeutesten  Gablonzer Bürger, baute die Herz-Jesu-Kirche in Gablonz. Für die Kirche wurde ein Instrument, das Weltparameter hatte, bestellt. Architekt Zasche hat mit einer solchen Orgel schon beim Entwurf des Chorbogens gerechnet. Die Vorstellung war, den Bogen völlig mit einer Orgel ausfüllen.

 

Die Zeit zählt aber auch unnachsichtig die Tage unserer Orgel. Zu der üblichen Abnutzung von verschiedenen Teilen, beschädigt ständig der Holzwurm die Holzteile und verschlimmert den gesamten Zustand der Orgel immer mehr. Manche wichtigen pneumatischen Teile haben schon lange ihre Lebensdauer überschritten. Die Orgel steht unter Denkmalschutz und die einige Möglichkeit, die Orgel wieder in Ordnung zu bringen, ist eine gefühlvolle aber auch finanziell anspruchsvolle Restaurierung. Die Orgel kann zwar noch eine bestimmte Zeit funktionsfähig gehalten werden, aber ohne eine Generalreparatur droht ihr unabwendbares Ende als Musikinstrument.

 

Die Idee der Gründung einer Stiftung, für die Beschaffung von Geld für die Grundinstand­setzung der Orgel in der Herz-Jesu-Kirche in Gablonz  entstand im Sommer 2017. Deshalb habe ich die Stiftung – Jablonecké varhany (Gablonzer Orgel) gegründet und betreffen­de Menschen dafür angesprochen. Das war der erste Schritt. Das allein ist aber nicht aus­reichend und deshalb wende ich mich an alle, denen das Schicksal dieses einzigartigen Instruments nicht gleichgültig ist. Helfen Sie uns bitte, die Orgel für zukünftige Generationen zu retten. Wenn wir nicht jetzt dafür sorgen, verstummt die Orgel für immer.

MUDr. Irena Kreiselová  

setkani2
setkani1
setkani3
mechanismu2
cervotoc2
setkani2
setkani1
setkani3
mechanismu2
cervotoc2